Kaffeespezialitäten mit Alkohol

Inhaltsverzeichnis

Die Welt des Kaffee ist bunt geworden. Mittlerweile gibt es viele verschiedene Variationen und unzählige Wege seinen Kaffee aufzupeppen und ihn zum persönlichen Lieblingskaffee zu machen. Neben den klassischen Zutaten wie Milch und Zucker gibt es auch Sirupe wie z.B. Karamell-, Nuss- oder Zimtsirup, die einen normalen Kaffee schnell zum Hingucker machen. Doch um die Vielfalt perfekt zu machen, konzentrieren wir uns in diesem Blogartikel auf eine ganz besondere Variante:
Den Kaffee mit Schuss! Egal ob heiß oder doch lieber kalt, hier findet garantiert jeder seinen Liebling.

Irish Coffee

Starten wir mit dem Irish Coffee. Diese Variante ist wohl eine der Bekanntesten unter den Kaffee mit Schuss Variationen und ist bestimmt jedem ein Begriff. Der Irish Coffee kommt, wie der Name schon vermuten lässt, ursprünglich aus Irland. Hier wurde er 1942 im Westen von Irland erfunden. Der Restaurant Chef Joe Sheridan servierte dort am Flughafen wartenden und frierenden Gästen, die auf dem Weg nach Übersee waren, heißen Kaffee mit einem Schuss Whiskey. Weltberühmtheit erlangte der Irish Coffee allerdings erst 10 Jahre später, als das Heißgetränk im Café Buena Vista in San Francisco “kopiert” wurde. Nach unzähligen Tests und Verkostungen war es endlich soweit und der perfekte Whiskey und die optimale Konsistenz der Schlagsahne wurden gefunden. Wer den Irish Coffee auf der Bar- oder Restaurant Karte sucht, wird meist bei den Hot Drinks fündig. Verfeinert wird der Kaffee mit einem leichten, irischen Whiskey und einer Portion geschlagener Sahne. Mittlerweile gibt es unterschiedliche Varianten des Irish Coffee, darunter auch eine kalte Variante des beliebten Getränks.

Kaffee mit Alkohol Irish Coffee

Café Mafioso – Amaretto Kaffee

Bekannt ist diese Spezialität üblicherweise vom Weihnachtsmarkt - und da nicht in Kombination mit Kaffee, sondern mit Kakao. Wer die Süße des Kakao allerdings nicht mag, mischt stattdessen Kaffee mit Amaretto. Mit seinem markanten Geschmack harmoniert der nussige Likör sehr gut mit den ausgeprägten Aromen im Kaffee. Ein typischer Kaffee mit Amaretto besteht aus nur drei Zutaten:

  • Kaffee
  • Milch
  • Amaretto

Wer seinen Kaffee also einfach und schnell aufpeppen will und auch noch gerne Amaretto mag, sollte diese Variante unbedingt ausprobieren.

Espresso Martini

Der Espresso Martini fällt unter die Kategorie der alkoholischen Cocktails. Bis auf den Namen hat er allerdings nicht viel mit einem klassischen Martini zu tun. Es wird erzählt, dass die Kaffeespezialität 1983 von dem Barkeeper Dick Bradsell während seiner Zeit in der Soho Brasserie „erfunden“ wurde. Er hatte die Aufgabe einer Frau einen Drink zuzubereiten, der sie wach macht und gleichzeitig umhaut. Der Mix aus Vodka, Zucker, Kaffeelikör und frisch gepresstem Espresso war erst als „Vodka Espresso“ bekannt. Der Name änderte sich in den späten 90er allerdings. Zu dieser Zeit ging der Trend umher, alles in einem Martini Glas zu servieren und dem Drink-Namen ein „Martini“ anzuhängen. Seitdem ist uns das beliebte alkoholische Getränk unter „Espresso Martini“ bekannt. Ein klassischer Espresso Martini besteht aus Vodka, Kaffeelikör, Espresso, ein Schuss Zuckersirup und Eiswürfel. Charakteristisch für die Spezialität sind die 3 Espressobohnen, die zum Schluss auf dem feinen Schaum des Getränks platziert werden. Die drei Kaffeebohnen stehen hierbei für Liebe, Gesundheit und Glück. Neben dem klassischen Espresso Martini gibt es auch hier mittlerweile abgewandelte Versionen. Hierzu gehören z.B. der Flat White Martini, der zusätzlich mit etwas Baileys verfeinert wird, oder der Cuppa Joe, der durch Ketel One Vodka feinen Zitrusnoten verliehen bekommt.

Kaffee mit Alkohol Espresso Martini

Carajillo

Der Carajillo ist ein beliebtes Heißgetränk aus Spanien. Seinen Ursprung hat die Kaffeespezialität allerdings in Kuba, wo die Soldaten in ihren Kaffee Rum mischten, um sich Mut anzutrinken. Heutzutage wird der Carajillo von den Spaniern trotz des Alkohols zu jeder Tageszeit getrunken. Üblicherweise versteht man unter einem Carajillo einen Espresso, der mit Brandy gemixt wird. Aber auch andere Spirituosen wie z.B. Rum, Whiskey und Likör 43 können dafür verwendet werden. Die Spanier unterscheiden auch zwischen dem Sommer und Winter Carajillo. Die Sommervariante wird auch „Café del Tiempo“ genannt, enthält klassischerweise Anisschnaps und wird mit Eiswürfeln serviert.

Pharisäer

In Nordfriesland ist der Pharisäer eine bekannte Delikatesse. Die Grundlage bildet ein starker, frisch gebrühter Kaffee, der mit Würfelzucker gesüßt und mit einem großen Schuss braunem Rum verfeinert wird. Anschließend wird geschlagene Sahne darüber gegeben. Im 19. Jahrhundert soll in Nordfriesland ein konservativer Pastor gelebt haben, der das Trinken von Alkohol in seiner Anwesenheit nicht geduldet hatte. Daraufhin ließen sich die Menschen dort etwas einfallen: Sie schütteten Rum in ihren Kaffee und damit der Alkoholgeruch nicht auffiel, setzten sie zum Schluss noch eine Sahnehaube obendrauf.

Weitere Kaffeespezialitäten mit Schuss

Die vorher genannten Kaffeespezialitäten sind natürlich nicht die einzigen Kaffeespezialitäten mit Schuss. Neben dem Irish Coffee, dem Espresso Martini, Café Mafioso, Carajillo und Pharisäer gibt es noch andere Spezialitäten wie z.B. den Diplomaten Kaffee, den Rüdesheimer Kaffee, den Kosaken Kaffee und viele mehr.

Trinken mit Stil

Unser stylischer Udo, entwickelt für echten Trinkgenuss, sorgt für den optimalen Rausch für unterwegs ;)

Kaffee - egal, ob mit oder ohne Alkohol - schmeckt immer noch am besten aus der Lieblingstasse! Unser Udo Mehrwegdeckel macht aus deiner Tasse von zu Hause einen Kaffeebecher für unterwegs. Mit Udo hast du ab sofort deinen Trink-Buddy überall dabei.

Sicher dir jetzt deinen Trink-Buddy!