Wintergetränke mit Alkohol

Inhaltsverzeichnis

Gerade wenn die Tage wieder kürzer werden und es draußen kalt und ungemütlich wird, dürfen Weihnachtsplätzchen und vor allem leckere Wintergetränke auf gar keinen Fall fehlen. Die Heißgetränke wärmen nicht nur von innen, sondern sorgen mit einem Schuss Alkohol auch für den ein oder anderen lustigen Abend. Wir haben euch in diesem Blogartikel einmal die Klassiker unter den alkoholischen Wintergetränken aufgelistet. 

Keine Sorge, für Kaffeeliebhaber haben wir hierzu schon einen passenden Blog mit den besten Kaffeespezialitäten mit Alkohol und für alkoholfreie Trinker haben wir auch die besten Wintergetränke ohne Alkohol.

Glühwein

Glühwein ist wohl das beliebteste Heißgetränk der Weihnachtszeit. Ob beim Geschenke shoppen, auf dem Weihnachtsmarkt oder gemütlich zuhause vor dem Kamin – gerade in der Advents- und Vorweihnachtszeit wird oft auf den Klassiker zurückgegriffen. In Deutschland werden so etwa 50 Millionen Liter Glühwein im Jahr getrunken. Aber fangen wir von vorne an. Woher stammt der Glühwein ursprünglich?  Denn der Ursprung des Glühweins geht bis in die Antike zu den Römern zurück. 

Vorläufer des Glühweins ist das Conditum Paradoxum, ein antiker, römischer Würzwein. Es wird vermutet, dass dieser dem Geschmack des uns heute bekannten Glühwein ähnlich war. Das älteste Glühweinrezept Mitteldeutschlands stammt wohl von August Josef Ludwig von Wackerbarth vom 13. Dezember 1843. Als Zutaten nennt er Zimt, Ingwer, Anis, Granatapfel, Muskatnüsse, Kardamom sowie Safran.  Zu kaufen gibt es den Glühwein seit Winter 1956, als Rudolf Kunzmann in einer kleinen Weinkellerei in Augsburg-Pfersee zum ersten Mal mit Gewürzen verfeinerten Wein in Flaschen abfüllte. Bekannt wurde das Ganze jedoch nur durch einen Bußgeldbescheid der Stadt Augsburg. Da damals Zucker als Zutat noch verboten war, bekam Rudolf Kunzmann einen Bußgeldbescheid wegen Verstoß gegen das Weinrecht. Dieser Bescheid ist der Beleg für den ersten abgefüllten Glühwein in Deutschland.

Jagertee

Der Jagertee ist eine echte österreichische Spezialität. Wer das Original zubereiten möchte, sollte auf den Inländer-Rum zurückgreifen, der ausschließlich in Österreich produziert wird. Neben dem Rum ist die andere Hauptzutat Schwarztee. Je nach Rezept können jedoch auch noch andere Zutaten wie z.B. Wein, Säfte oder ätherische Öle hinzukommen. Die Entstehung des Jagertees geht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Österreichische Waldarbeiter, Jäger und Förster sollen das alkoholische Wintergetränk in der kalten Jahreszeit im Wald getrunken haben um sich warmzuhalten. Das beliebte Getränk ist mittlerweile nicht mehr von den Weihnachtsmärkten wegzudenken.

Feuerzangenbowle

Ein weiterer Klassiker des Weihnachtsmarkts ist die Feuerzangenbowle. Obwohl der Name den Begriff Bowle enthält, handelt es sich bei dem beliebten Wintergetränk mit Alkohol um einen Punsch. Bekannt wurde der Klassiker durch den gleichnamigen Film „Die Feuerzangenbowle“ von Heinz Rühmann im Jahr 1944. Seitdem ist das Heißgetränk in der kalten Jahreszeit fast nicht mehr wegzudenken. Doch wie bereitet man eine Feuerzangenbowle denn eigentlich zu?
Die Basis des heißen Punsches bildet ein trockener Rotwein. Dazu kommen Rum, Orangen, Zitronen, Gewürznelken, Zimtstangen und, ganz wichtig, Zuckerhut! Bestenfalls sollte auch eine Feuerzange im Haus sein. Sie ist speziell für die Zubereitung der Feuerzangenbowle gedacht. Die Zutaten werden zusammen in einem Topf fast zum Kochen gebracht. Darüber wird der Zuckerhut mit der Feuerzange gelegt, mit Rum getränkt und angezündet. Fertig ist die Feuerzangenbowle dann, wenn der Rum vollständig in den Wein getropft ist.

Punsch

Der Punsch ist als alkoholisches Mischgetränk bekannt. Dabei variiert die Mischung aber je nach Lust und Laune. Ursprünglich kommt das leckere Wintergetränk aus Indien und besteht aus fünf Zutaten: Arrak, Zucker, Zitronen, Tee oder Wasser und Gewürzen. Arrak ist ein Brandwein bestehend aus Reis und Palmwein. Viele setzen Glühwein und Punsch gleich, jedoch gibt es da einen großen Unterschied. Während der Glühwein kein Wasser enthält und nur aus Rot- oder Weißwein hergestellt werden darf, hat man bei dem Punsch allerlei Freiheiten. Ob Rot- oder Weißwein, Fruchtsaft oder Tee, Schnaps oder Likör. Beim Punsch wird also jeder fündig.

Grog

Besonders in der kalten Winterzeit ist auch der Grog ein beliebtes alkoholisches Getränk, das besonders von innen wärmt. Der originale Grog besteht aus heißem Wasser und Rum. Wer Rum nicht mag, kann als Alternative auch Whiskey oder Tequila verwenden. Das erste Mal hörte man 1749 den Namen Grog. Um das mitgeführte Trinkwasser besonders lange trinkbar zu halten, wurde es mit Rum versetzt. Aufzeichnungen nach tranken Seeleute um 1740 auf Anweisung eines britischen Admiral Vernon, der auch „Old Grog“ genannt wurde, ihr Wasser immer mit einem Schuss Rum.
Fun Fact: Von dem Heißgetränk leitet sich übrigens das Wort „groggy“ ab, dass angeschlagen sein bedeutet.

Lumumba

Lumumba, oder auch tote Tante genannt, ist ein heißes, alkoholisches Mischgetränk auf der Basis von Kakao. Das Heißgetränk ist auf jeden Fall eine Abwechslung zu all den zahlreichen Punsch- und Glühwein Arten der Winterzeit. Den Namen hat das Getränk von dem afrikanischen Politiker Patrice Emery Lumumba. Er war 1960-1961 der erste Ministerpräsident des unabhängigen Kongos. Die Zubereitung des beliebten Wintergetränks ist simpel: Einfach die Milch erhitzen und den Kakao unterrühren. Danach etwa 40ml Rum hinzugeben. Optional kann das Ganze mit Schlagsahne abgerundet werden.

Eierpunsch

"Eggnog" in Amerika, "Lait de Poule" in Frankreich oder eben Eierpunsch bei uns. Das cremige Heißgetränk ist neben den Klassikern wie Glühwein und Feuerzangenbowle immer mehr auf den Weihnachtsmärkten dieser Welt vertreten. Für alle, die von Eierlikör gar nicht genug bekommen können, ist der Eierpunsch genau das richtige Heißgetränk im Winter. Für die Zubereitung kann entweder Eierlikör verwendet werden oder das Getränk wird mit frischen Eiern zubereitet. Der klassische Eierpunsch mit Alkohol besteht aus Weißwein, Rum, Eiern, Zucker, Zitrone und winterlichen Gewürzen, die je nach belieben ausgewählt werden können.

Wie trinkt man die ganzen Klassiker am besten?

Mit unserem Udo natürlich! Denn der stylische Udo, entwickelt für echten Trinkgenuss, sorgt für den optimalen Rausch für unterwegs ;)

Die ganzen Klassiker schmecken nämlich immer noch am besten aus der Lieblingstasse! Unser Udo Mehrwegdeckel sorgt für verbesserten Komfort, ob Zuhause oder unterwegs. Mit Udo hast du ab sofort deinen Trink-Buddy überall dabei.

Sicher dir jetzt deinen Trink-Buddy!